Kodi 18.5 + Hyperion + WS2812B

Antworten
Bulldozer
Administrator
Beiträge: 102
Registriert: Sa 23. Feb 2019, 17:10
Gender:
Kontaktdaten:

Kodi 18.5 + Hyperion + WS2812B

Beitrag von Bulldozer » Mo 9. Mär 2020, 20:48

In diesem Artikel möchte ich euch meine Ambilight umsetzung vorstellen.
Da ich noch 4 Meter WS2812B LED Stripe von meinem PC Casemod übrig hatte, dachte ich mir, dass ich damit ja ein Ambilight bauen kann.

Benutze Hardware:
Raspberry Pi3 b+
4 Meter WS2812B LED-Stripe
1x 100 Ohm Widerstand
5V Netzteil mit 5A für die LED's
Stecker, Buchsen und Schrumpschlauch

Betriebssystem auf dem Raspberry:
LibreElec.

LED-Stripe anschließen:
Der LED-Stripe ist direkt an den Raspberry Pi 3B+ angeschlossen.
Zwischen die Datenleitung und GPIO18 (Pin 12) wird ein 100 Ohm Widerstand geschaltet.
Dieser Sollte möglichst nahe am LED Streifen sein. Dann muss noch die Masse der LED's mit der Masse vom Raspberry verbunden werden.

Hyperion installieren:
Hyperion kann mit HyperCon oder auch über die LibreElec Repository installiert werden.
Für die Installation mit HyperCon wird dere SSH Zugang benötigt.

Über die LibreElec Repository hat man dann den Vorteil, das Hyperion über die Addons ein- und ausgeschaltet werden kann.

Config erstellen:
Mit dem Tool "HyperCon" habe ich dann die Config "hyperion.config.json" für Hyperion erstellt und in das Verzeichniss
\\IP_vom_Raspberry\Userdata\addon_data\service.hyperion\ kopiert.

Wenn man Hyperion über HyperCon Installiert hat, kommt die Config in:
\\IP_vom_Raspberry\Configfiles\

##########

Probleme:

Bei eingeschaltetem Hyperion hatte ich das Problem, dass das HDMI Signal immer zusammen gebrochen ist.
Dies konnte durch ändern der Werte vom Internen Grapper behoben werden.

von

Code: Alles auswählen

Breite: 64
Höhe: 64
zu

Code: Alles auswählen

Breite: 128
Höhe: 128

Antworten